Willkommen

...beim Verein Grün-Weiß Lengerich.
Hier finden Sie alles wissenswerte über unseren Verein.

Home
Grün-Weiß Lengerich

07. MS.-Spieltag - KL.C2 - Sonntag 23.09.2018

GW Lengerich - ISV III   4 : 0 (1:0)

Torschützen: Pascal Piepmeier, Kai Altesellmeier, Tom Beyer (2)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

06. MS.-Spieltag - KL.C2 - Sonntag 16.09.2018

Tecklenburg II  -  GW Lengerich  2 : 1 (0:1)

Torschütze: Christoph Tassemeier

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

07.08.2018 Pokalspiel - 1.Runde

GW Lengerich - SC Dörenthe  0 : 6 (0:1)

Der Gastgeber spielte eine gute, durch geschicktes Abwehrverhalten und hohen Einsatzwillen geprägte, erste Spielhalbzeit. Der Pokalgegner aus Dörenthe fand grundsätzlich keinerlei Mittel um gefahrbringende Tormöglichkeiten herauszuspielen. Die Pokalbegegnung wurde jedoch unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff durch einen Elfmetertreffer, und der damit verbundenen Folgeentscheidung, in der 43. Minute entschieden. Die mit dem Elfmeter zusätzlich verhängte persönliche Strafe, für den beim Zweikampf um den Ball beteiligten GWL-Spieler in Form einer roten Karte, kann man nur als „schlechten Witz“ erklären.

Der mit der Pokalbegegnung völlig überforderte Schiedsrichter Robin Ratermann ließ auch im weiteren Spielverlauf jegliches Fingerspitzengefühl und eine kompetente, neutrale Ausstrahlung vermissen. In Überzahl konnte der SC Dörenthe die Begegnung in der zweiten Halbzeit deutlich dominieren und kam letztendlich zum klaren Sieg.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Frauen:

Das Frauenteam hat sich gut stabilisiert und verzeichnet regen Zugang, auch - oder gerade - aus der eigenen JSG GWL/Preußen.

GWL ist mit zwei Frauen-Mannschaften in die neue Saison gestartet.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

***  GW-Jugend  ***

D-Jugend

22.09.2018 - JSG Büren/Piesberg/Halen 3 - FC GW Lengerich 4:1 (2:1)
An diesem herbstlichen Samstag fuhr man mit dem Derbysieg im Rücken zur Aufgabe nach Halen. Guter Dinge und voller Selbstvertrauen nahm man sich viel vor, um die positive Serie weiter auszubauen. Allerdings musste man schon nach fünf Spielminuten einem völlig unnötigen 2:0 Rückstand hinterher laufen. Zwar konnte man in der 14. Minute durch Leon den Anschlusstreffer erzielen, aber Alles in Allem ging die 2:1 Führung der Gastgeber zur Pause mehr als in Ordnung. Die Grün-Weißen spielten ideen- und kopflos. Dazu kamen Unzulänglichkeiten durch Unkonzentriertheiten in allen Mannschaftsteilen. Nach der Pause hoffte man ganze fünf Minuten auf Besserung dieser Einstellung, aber der Schalter konnte nicht umgelegt werden. Nach dem 3:1 ging immer noch kein Ruck durch die Mannschaft und man musste in der letzten Minute sogar noch das 4:1 hinnehmen. Die Niederlage geht aufgrund der cleveren und zielstrebigen Spieleinstellung der Gastgeber völlig in Ordnung.

E-Jugend

21.09.2018 - FC GW Lengerich - SC Falke Saerbeck 4:0 (1:0)

Die E-Jugend hat heute ihr erstes Meisterschaftsspiel gewonnen. Gegner war der SC Falke Saerbeck. Mit viel Frust und voller Motivation ging es in das Spiel hinein. Schnell wurde das 1:0 erzielt, durch ein herrliches Kombinationsspiel zwischen Antoine Jacquet und Fynn Roters. Nach mehreren guten Chancen, die wir nicht verwerten konnten, gingen wir mit 1:0 in die Halbzeitpause. Das Trainerteam Andreas Metzlaff und Stefan Dreyem peitschte die Jungs noch mal richtig an, dass sie weiter Druch nach vorne machen sollten.
Gesagt, getan - Erik Fafengut fasste sich ein Herz und zog einfach mal ab - und drin war der Ball zum 2:0. Mit viel Druck und vielen Chancen ging das Spiel weiter. Nach einem guten Doppelpass zog Antoine Jacquet ab und hämmert das Ding rein - was für ein Tor! Danach war für ihn das Spiel vorbei, er wurde entkräftigt ausgewechselt. Für uns war er der Matchwinner des Spiels. GWL ließ auch weiterhin nicht nach, sie waren hungrig nach Mehr. Bei einer Ecke hörte Johann Finkmann auf seinen Co-Trainer und schoss die Kugel direkt von der Ecke ins Tor - was für ein Schlitzohr! Wenig später wurde das Spiel abgepfiffen und wir schickten Saerbeck mit einem verdienten 4:0 nach Hause.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -